Wir bieten ein breites Portfolio verschiedener Stretchfolien wie Handstretchfolie oder Maschinenstretchfolie. Jetzt online kaufen!

Handstretchfolie

Handstretchfolie wird für die Handverpackung von Waren auf Paletten verwendet. Folien mit geringer Stärke sind ideal für leichte, gerundete Produkte wie Plastikflaschen. Stretchfolien mit höheren Stärken werden hauptsächlich zum Schutz schwerer Produkte wie Ziegelsteine, Pflastersteine oder Metallgegenstände verwendet

ZUM ANGEBOT

Maschinenstretchfolie

Maschinenstretchfolie ist ein ideales Material, um verschiedene Arten von Packgütern und Palettenware mit dem Einsatz von Verpackungsmaschinen zu sichern. Die Maschinenfolie zeichnet sich durch eine höhere Reißfestigkeit aus, als die Handstretchfolie. Mit farbiger Maschinenstretchfolie können Sie Ihre Ware vor Blicken und UV-Einstrahlung schützen.

ZUM ANGEBOT

Stretchfolie (oder auch Dehnfolie genannt) ist der Überbegriff für elastische Folien zur Verpackung und Warensicherung. Stretchfolien zeichnen sich durch ihre enorme Dehnbarkeit (bis zu 500% Dehnbarkeit der eigentlichen Größe) und ihre starke Haftung. Die Haftung an der Ware und der Stretchfolie selbst wird genutzt, um Güter für den Transport zu fixieren und sicher vor Schäden zu schützen. Stretchfolien gibt es in unterschiedlichen Formen, die sich in Dehnbarkeit, Farbe und Abwicklungsmethode unterscheiden.

Die Handstretchfolie dient zum manuellen Umwickeln der Ware. Das Umwickeln mit Stretchfolie fixiert sicher die Versandstücke und schützt die Ware auch gegen Witterung und Verschmutzung. Das beliebte Produkt in dieser Produktgruppe ist die Standardfolie mit der garantierten Dehnung von bis zu 200%. Die Handstretchfolie gibt es in verschiedenen Stärken, die gängigsten sind 17my, 20my und 23my, sowie auch in verschiedenen Farben wie z.B. schwarz, weiß und blau. Durch die Farbfolie hat Ihre Ware zudem einen Sicht- und Diebstahlschutz. Die Handstretchfolien bietet auch einen Schutz gegen Staub und Schmutz.

Die Maschinenstretchfolie ist ein sehr guter Werkstoff zur Sicherung von verschiedenen Waren mittels Wickelautomaten. Die Maschinenfolie weist eine höhere Reißfestigkeit im Vergleich zur Handstretchfolie auf. Durch die genaue Verarbeitung der Folie an den Wickelmaschinen wird die Ware auf der Palette optimal geschützt. Durch die Verwendung von Maschinenstretchfolien ersparen Sie sich einen hohen Arbeitsaufwand beim Verpacken von Paletten. Durch die einfache Handhabung benötigen Sie auch erheblich weniger an Vorbereitungszeit für den Versand Ihrer Paletten-Waren. Die Maschinenstretchfolien besitzen eine hohe Dehnbarkeit, sind dennoch sehr stabil und besonders reißfest. Die von uns angebotenen Machinenstretchfolien werden je nach Dehnbarkeit in verschiedenen Qualitätsgruppen unterteilt: Standard, Power, Super Power und Ultra Power.

„In unserem Transportunternehmen wird ständig Stretchfolie benötigt. Wir bestellen Stretchfolien bei Verpackungsfolien24.com, weil hier für günstigen Preis gute Qualität geliefert wird und kurzfristige Lieferungen möglich sind. Der Kundenkontakt wird hier noch großgeschrieben.”

Marius Piezek
„Mit Verpackungsfolie24 arbeiten wir sehr gerne im Logistikbereich zusammen. Die Qualität der Produkte ist gleichbleibend hochwertig und der Kontakt sehr zuvorkommend. Einen guten Lieferanten erkennt man daran, dass alles von alleine läuft und man nicht dauernd hinterherlaufen muss.”

Milena Hübscher

VERPACKUNGSFOLIE

Haben Sie Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns jetzt gleich über unser Kontaktformular oder per Telefon unter 0511-64 669 260.

Fragen und Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Handstretchfolie und Maschinenstretchfolie?

Man unterscheidet zwischen zwei Arten von Stretchfolie. Während Handstretchfolie sich manuell Abwickeln lässt, ist für Automatenstretchfolie (oder auch Maschinenstretchfolie) ein Stretchfolienautomat erforderlich. Das manuelle Anbringen von Stretchfolie erfolgt über das Umwickeln der Paletten. Handstretchfolien sind in unterschiedlichen Stärken und Dehnwerten erhältlich. Wesentlich schwerer und größer als die Handstretchfolie ist die Automatenstretchfolie, die mithilfe eines maschinellen Abrollers angebracht wird. Neben der Größe und dem Gewicht unterscheiden sich beide Varianten in dem Kerndurchmesser. Während erstere für die Abwicklung per Hand vorgesehen ist, ist der Kerndurchmesser von Automatenstretchfolie erheblich größer, was einen Stretchfolienautomaten unabdingbar macht.

 

Aus welchem Material besteht Stretchfolie?

Stretchfolien werden aus Low Density Polyethylenfolie (kurz: LDPE) hergestellt. Das Material ist durch eine besonders hohe Dehnbarkeit gekennzeichnet. Aus diesem Grund ist Stretchfolie auch unter dem Begriff Dehnfolie bekannt. Mit einer Dehnbarkeit von 150% bis 500% der eigentlichen Größe ist Stretchfolie prädestiniert für den Einsatz in der Logistik und Warensicherung. Das Hauptanwendungsgebiet ist zweifelsohne die zuverlässige Sicherung von Paletten während des Transports.

 

Was ist der Unterschied zwischen Handstretchfolie und Maschinenstretchfolie?

Man unterscheidet zwischen zwei Arten von Stretchfolien. Während Handstretchfolie sich manuell Abwickeln lässt, ist für Automatenstretchfolie (oder auch Maschinenstretchfolie) ein Stretchfolienautomat erforderlich. Das manuelle Anbringen von Stretchfolie erfolgt über das Umwickeln der Paletten. Handstretchfolien sind in unterschiedlichen Stärken und Dehnwerten erhältlich. Wesentlich schwerer und größer als die Handstretchfolie ist die Automatenstretchfolie, die mithilfe eines maschinellen Abrollers angebracht wird. Neben der Größe und dem Gewicht unterscheiden sich beide Varianten in dem Kerndurchmesser. Während erstere für die Abwicklung per Hand vorgesehen ist, ist der Kerndurchmesser von Automatenstretchfolie erheblich größer, was einen Stretchfolienautomaten unabdingbar macht.

 

Welches Zubehör bietet sich für Stretchfolie an?

Zur Anbringung von Stretchfolie ist je nach Variante Zubehör erforderlich. Handstretchfolie kann problemlos mit einem Abroller angebracht werden. Dazu wird die Folie auf dem Abroller eingespannt und händisch abgewickelt. Die Rolle verbleibt dabei auf dem Abroller, was die Sicherheit und den Komfort beim Anbringen der Folie erhöht.

Ebenfalls sinnvoll ist die Verwendung von Abdeckblättern für Stretchfolie. Die aus Pappe gefertigten Abdeckblätter sorgen für einen zusätzlichen Schutz der Ware. Außerdem verbergen Abdeckblätter die Produkte vor neugierigen Blicken. Dies kann insbesondere dann hilfreich sein, wenn teure Waren transportiert werden. Ein Stretchfolienschneider erleichtert das präzise Einteilen von Stretchfolie. Das Messer ist explizit für Luftpolsterfolien und alle Arten von Stretchfolie geeignet.

 

Wie bringe ich Stretchfolie / Dehnfolie an?

Je nach Variante ist die Methode zur Anbringung eine andere. Bei Handstretchfolie wird die Folie über einen Abroller händisch abgerollt und um die Ware gewickelt. Die einzelnen Lagen  Stretchfolien haften von alleine aneinander, ein gesondertes Kleben ist nicht notwendig. Eine manuelle Anbringung bietet sich besonders bei zerbrechlichen oder kleineren Produkten an.

Die Anbringung über einen Stretchfolienautomat erfolgt zum größten Teil automatisch. Die Folie wird eingespannt und das Produkt auf einem sich drehenden Podest platziert. Daraufhin wird die Folie am zu verpackenden Gegenstand befestigt und der Abwicklungsprozess gestartet. Das Podest beginnt sich zu drehen und die Folie wickelt sich automatisch um die Ware.

 

Welche Folienstärke wird wann verwendet?

Die Stretchfolien mit der Stärke 8-12 my werden überwiegend bei leichten Sortimenten mit abgerundeten Kanten z.B. Kunststoffflaschen verwendet. Folien mit der Stärke 12-20 my sind sehr gut bei der Sicherung von Waren in den Kartons oder anderen Verpackungen. Stretchfolien von 20-40 my werden zur Absicherung schwererer Sortimente, wie etwa Ziegel, Pflastersteine und Metallartikel genutzt.

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen zum Thema Verpackungsfolie oder zu unserer Stretchfolie?

Kontaktieren Sie uns